Headless

Was ist eine Digital Experience Platform (DXP)?

Aleksandar Basara 9 Minuten lesen
Was ist eine Digital Experience Platform (DXP)?
Foto von Glen Carrie / Unsplash
Inhaltsübersicht

DXP sind eine der besten Lösungen, um den Nutzern eine Multi-Experience-Reise zu bieten, unabhängig davon, woher sie kommen oder welche Plattform/welches Gerät sie benutzen, und so Ihre Webpräsenz zu rationalisieren.

Sie sind ideal für jedes Unternehmen mit einer plattformübergreifenden Webpräsenz. Ebenso eignen sie sich für die gleichzeitige Arbeit mit verschiedenen Benutzergruppen sowie unternehmensübergreifenden Teams und Partnern, wobei alles synchronisiert und am selben Ort gehalten wird.

Was ist ein Headless DXP?

Der Begriff "headless" bezieht sich häufig auf das CMS-Konzept headless , wird aber auch auf digitale Erlebnisplattformen angewendet. Da es keinen "Kopf" gibt, hat die Plattform kein festes Frontend. Stattdessen "zieht" jede Plattform, die auf DXP-Inhalte zugreifen will, ihren Kopf, was zu einem optimalen Erlebnis für jeden einzelnen Nutzer führt.

Wie funktioniert ein DXP?

DXP garantiert ein optimales, plattformübergreifendes Benutzererlebnis, indem es sich die Leistungsfähigkeit von API zunutze macht. APIs ermöglichen es Anwendungen, miteinander zu kommunizieren, und dienen als Dolmetscher, die dafür sorgen, dass beide Seiten das, was sie brauchen, auf möglichst effiziente Weise erhalten.

Dank der API-basierten Architektur kann DXP ein wirklich benutzerorientiertes Erlebnis bieten. Mit ihnen wird das, was dem Endverbraucher vorgesetzt wird, niemals durch die Tools eingeschränkt, die Sie zur Erstellung verwenden.

DXP verfügt nicht nur über eine API-basierte Architektur und ist headless, sondern nutzt auch Cloud-Technologien und Microservices, die den Benutzern und Entwicklern noch mehr Möglichkeiten bieten.

DXP-Komponenten

Je nach den Anforderungen Ihres Unternehmens kann eine DXP aus verschiedenen Komponenten bestehen. Es gibt jedoch einige wichtige Funktionen von digitalen Erlebnisplattformen, die sie alle gemeinsam haben:

Content-first Omnichannel-Erlebnis: Das Hauptmerkmal von DXP ist die Omnichannel-Präsenz. Mit einem DXP brauchen Sie die Inhalte nur einmal zu erstellen. Die Technologie stellt sicher, dass jeder Nutzer den Inhalt so erhält, wie Sie ihn einmal erstellt haben, unabhängig vom Zugangskanal.

Ultimative Personalisierungs- und Automatisierungsmöglichkeiten: Da DXP nicht an eine "Haupt"-Plattform gebunden, sondern frontend-agnostisch sind, sind die Anpassungsmöglichkeiten endlos. Sie können für jede Benutzergruppe und jeden einzelnen Zugangspunkt ein ultimatives Erlebnis schaffen und so sicherstellen, dass Ihre Markenpräsenz immer erstklassig bleibt.

Integrations- und Automatisierungsfunktionen: Aufgrund der API-Architektur können Sie alle bereits verwendeten Tools vollständig miteinander verbinden und Integrationen und Automatisierungen erstellen, was zu einer ultimativen Benutzererfahrung auf der ganzen Linie führt. Dies führt zu einer ultimativen Benutzererfahrung auf der ganzen Linie. Außerdem wird die Gesamtproduktivität in Ihrem Unternehmen verbessert, da alle Daten an der gleichen Stelle verarbeitet werden.

Verwaltung von Inhalten und Assets: DXPs verbessern die Verwaltung von Inhalten und Assets. Da Sie alles an einem einzigen Ort ohne umständliche integrierte Köpfe abrufen können, verschwendet Ihr Team keine Zeit mit der ständigen Anpassung von Inhalten, um sicherzustellen, dass alles auf den verschiedenen Plattformen so aussieht, wie es soll.

Wenn es um die Digital Experience Platform im Vergleich zu CMS geht, bieten DXP's einige deutliche Vorteile:

Herkömmliche CMS sind starr: Da monolithische CMS einen integrierten Kopf haben, sind sie weit weniger flexibel als eine Plattform für digitale Erfahrungen. Das bedeutet begrenzte Möglichkeiten zur Bereitstellung von Inhalten auf neuen Plattformen, was zu weiteren Problemen führt, wenn sich Technologien ändern und ständige Aktualisierungen erfordern.

DXP ist kundenorientiert: CMS haben eine hierarchische Funktionalität, was bedeutet, dass das Tool selbst zu einem Problem werden kann, wenn die Inhaltsdatenbank wächst. DXPs werden nicht durch die Struktur behindert - der Endnutzer bestimmt, wie der Inhalt aussehen soll, je nachdem, welches Gerät er benutzt, und garantiert so die bestmögliche Nutzererfahrung.

DXP ist zukunftssicher: Da DXPs Inhalte auf API-Anfrage in optimaler Form bereitstellen, können sie dies im Grunde für immer oder so lange tun, wie APIs in Gebrauch sind. Auf der anderen Seite sind CMS stark von der Kompatibilität ihrer aktuellen Version und jedem System abhängig, das versucht, auf die Inhalte zuzugreifen, was es schwieriger macht, im Laufe der Zeit fehlerfrei zu bleiben.

Warum brauchen Sie eine digitale Erlebnisplattform?

Wir haben zwar bereits einige Vorteile von DXPs hervorgehoben, aber die Wahrheit ist, dass der größte Teil des Webs immer noch auf traditionellen CMS basiert. Warum also das Rad neu erfinden und zu digitalen Erlebnisplattformen wechseln?

Vorteile von Plattformen für digitale Erlebnisse

Digitale Erlebnisplattformen bieten viele direkte Vorteile für Unternehmen, nennen wir einige davon:

Verbesserte Produktivität

Da APIs eine nahtlose Integration ermöglichen, können Sie einen maßgeschneiderten Workflow für Ihr Unternehmen entwerfen, ohne sich Gedanken über die Kompatibilität der einzelnen Tools machen zu müssen.

Und da DXP als zentrale Plattform sowohl für die Endbenutzer als auch für die Teammitglieder dient und alle Informationen an einem Ort aufbewahrt und verarbeitet, erhalten Ihre Kunden einen viel besseren Support, während Ihr Team gleichzeitig besser organisiert ist, was zu einem Win-Win-Szenario führt.

Unbegrenzte Skalierbarkeit

Mit DXP müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihr technischer Stapel das Wachstum Ihres Unternehmens behindert. DXPs sind resistent gegenüber zukünftigen System-Updates oder neuen Gerätetypen, die auf dem Markt erscheinen. Ihre einzige Aufgabe besteht darin, qualitativ hochwertige, benutzerorientierte Inhalte zu produzieren - die technische Grundlage wird Ihnen dabei nie im Weg stehen.

Erweiterte Analytik

In herkömmlichen Systemen, in denen jede Anwendung für sich selbst arbeitet, wäre es nahezu unmöglich, alle Informationen aus verschiedenen Datenpunkten zu kombinieren. Digitale Erlebnisplattformen rationalisieren Ihren gesamten Werkzeugkasten, was bedeutet, dass alle Daten an der gleichen Stelle verarbeitet werden.

Dies gibt Ihnen die Möglichkeit einer umfassenden Datenanalyse. Durch diese Analyse können Sie bessere Schlüsse aus dem Nutzerverhalten und den Interaktionen ziehen und die Nutzererfahrung über die gesamte Customer Journey hinweg verbessern.

Wie wählt man ein DXP aus?

Welche Art von DXP für Sie die beste Option ist, hängt von Ihren geschäftlichen Anforderungen ab. Um Ihnen die Unterschiede zu verdeutlichen, werden wir verschiedene Beispiele für digitale Erlebnisplattformen aufschlüsseln.

DXP-Entscheidungen: Monolithische vs. komponierbare DXP

Plattformen für digitale Erlebnisse können monolithisch oder kompositionsfähig sein.

Die Vorteile einer monolithischen digitalen Erlebnisplattform (DXP)

Monolithische DXPs sind traditionellen CMS sehr ähnlich. Sie folgen einer einfacheren, mehrschichtigen Struktur und halten alles, was Sie benötigen, an einem einzigen Ort. Der Hauptvorteil von monolithischen Plattformen ist ihre Einfachheit. Seien wir ehrlich: Die meisten Unternehmen sind nicht groß genug, um einen modularen, komponierbaren Ansatz zu benötigen. Kleinere Unternehmen müssen in der Regel nicht für jede Plattform oder jeden Nutzertyp optimiert werden, da sie nur eine begrenzte Reichweite haben.

Außerdem bieten monolithische Plattformen, die von einem einzigen Anbieter betrieben werden, einen vollständigen Satz vorgefertigter Tools, was ihre Nutzung vereinfacht. Ja, die Möglichkeiten sind begrenzt, da Sie innerhalb des Systems bleiben müssen, aber nur fortgeschrittene Nutzer werden diese Einschränkungen spüren - monolithische Plattformen sind auch leistungsstark. Das einzige Problem ist: Was ist, wenn Ihr Unternehmen expandiert? Wenn Ihre Anforderungen wachsen, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass der monolithische Tech-Stack irgendwann an seine Grenzen stößt.

Die Vorteile einer kompositionsfähigen DXP

Im Gegensatz zu monolithischen DXPs, bei denen alle Optionen innerhalb desselben Ökosystems verbleiben, bieten Ihnen komponierbare, d. h. modulare Plattformen für digitale Erlebnisse praktisch unbegrenzte Möglichkeiten. Da Sie alles mit allem verbinden können, solange es eine API hat, können Sie Ihren eigenen Tech-Stack aufbauen.

Das bedeutet, dass Sie sich nie durch die von Ihnen in der Vergangenheit gewählte Technologie eingeschränkt fühlen werden - wenn sich Ihre geschäftlichen Anforderungen ändern, können Sie die von Ihnen verwendeten Tools entsprechend anpassen.

Ja, die Einführung modularer DXPs von Anfang an kann in der Tat lästig sein, und manche Unternehmen brauchen nicht so viel Feuerkraft, vor allem nicht in der Anfangsphase. Aber oft ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen. Außerdem werden Sie modulare DXP nicht selbst erstellen und implementieren - die meiste Last wird auf dem Rücken eines DXP-Beraters liegen, den Sie beauftragen.

Beste Anbieter von Plattformen für digitale Erlebnisse

Um Ihnen bei der Auswahl einer Plattform für Ihr Unternehmen zu helfen, habe ich einige der besten Anbieter von Plattformen für digitale Erlebnisse zusammengestellt und einige ihrer wichtigsten Merkmale hervorgehoben. Dies sind meine Favoriten:

Ibexa

Das wichtigste Verkaufsargument von Ibexa ist, dass es das einzige DXP ist, das auf den B2B-Vertrieb ausgerichtet ist. Als solches ist es so konzipiert, dass es Ihnen die Werkzeuge zur Verfügung stellt, um die ultimative Customer Experience Management-Strategie zu entwickeln, die B2B-Konversionen und die Kundenerfahrung gleichzeitig verbessert:

Verwaltung von Inhalten

Inhalte sind das Herzstück eines jeden DXP, und Ibexa bildet hier keine Ausnahme. Sie können jede Art von Inhalt zentral erstellen und ihn an jeden Kanal oder jedes Ziel liefern, da Ibexa headless unterstützt. Darüber hinaus macht Ibexa die Zusammenarbeit mit Ihrem Team sowie die Bearbeitung von Multimedia-Inhalten innerhalb der Plattform sehr einfach.

Verwaltung der Website

Ibexa macht es super einfach, mehrere Websites zu erstellen, da es über einen eigenen Page Builder verfügt. Die Suite verfügt auch über fortschrittliche SEO- und Social-Media-Funktionen, die Ihnen helfen werden, eine starke Webpräsenz aufzubauen.

Personalisierung

Ibexa glänzt, wenn es um nutzergesteuerte Personalisierung geht. Die Nutzer erhalten maßgeschneiderte Inhalte, die auf ihrem Verhalten und ihren Interessen basieren, was die Konversionen verbessert, während alles GDPR-konform bleibt.

eCommerce

Da Ibexa darauf abzielt, den B2B-Verkauf zu verbessern, sind seine eCommerce-Funktionen leistungsstark. Neben anpassbaren Einkaufserlebnissen gibt es einige nette Funktionen wie Schnellabrechnungen, Bestelllisten und umfangreiche Produktinformationen, die alle sofort verfügbar sind. Außerdem lässt sich die Plattform in Ihr CRM integrieren, so dass Ihre Vertriebsmitarbeiter noch mehr Möglichkeiten haben.

PIM

Das integrierte digitale Produktinformationsmanagement hilft Ihnen, alle Produkt- und Marketinginformationen im Auge zu behalten, damit Sie den Fulfillment-Prozess von Anfang bis Ende im Griff haben.

Entwicklung:

Ibexa ist API-first, mit integrierten REST- und GraphQL-Funktionen. Zusammen mit dem Symphony-PHP-Framework bedeutet dies, dass Ihr Tech-Stack oder Ihre Leistung Ihre primären Geschäftsabläufe niemals behindern wird.

Pimcore

Pimcore ist eine quelloffene DXP-Plattform ( headless), die auf der GraphQL-API basiert, d. h. Sie können sie vollständig an Ihre geschäftlichen Anforderungen anpassen. Und da es sich um eine Open-Source-Plattform handelt, werden Sie wahrscheinlich zahlreiche kompatible Open-Source-Lösungen finden, die völlig kostenlos mit ihr arbeiten.

Hybrid aus Inhalt und Handel

Pimcore ist stolz darauf, ein Multichannel-Publishing-Megalith mit nur einer Quelle zu sein, der es Ihrem Unternehmen ermöglicht, sich auf jeder Plattform zu präsentieren, ohne alles manuell verwalten und bearbeiten zu müssen. Seine Fähigkeiten erlauben es Ihnen, alles in Echtzeit zu ändern, Ihre Kampagnen zu optimieren und die Konversionen von einer einzigen Schnittstelle aus zu verbessern.

Außerdem ist das CMS einfach zu bedienen, da es über eine Drag-and-Drop-WYSIWYG-Oberfläche verfügt, mit der Sie Inhalte ohne Programmierung erstellen können. Es bietet vollständige Unterstützung für mehrere Sprachen und die Verwaltung mehrerer Websites, was es ideal für Projekte in mehreren Sprachen macht.

Darüber hinaus sind alle Ihre Inhalte vollständig in das Pimcore eCommerce-Framework integriert, so dass Sie die gesamte Customer Journey von einem einzigen Ort aus steuern können. In Kombination mit den SEO- und Marketing-Fähigkeiten von Pimcore erhalten Sie eine überzeugende Open-Source-Lösung, die darauf ausgelegt ist, den Umsatz zu steigern.

Vollständig integrierbar

Da es sich bei Pimcore um eine headless und API-basierte Open-Source-Plattform für digitale Erlebnisse handelt, können Sie es nahtlos in Ihr bestehendes Tool-Set integrieren. Aber Sie haben auch völlige Freiheit, Ihren Workflow in Zukunft zu ändern, wenn Ihr Unternehmen wächst und sich seine Bedürfnisse ändern.

Omnichannel-Präsenz und -Marketing

Pimcore glänzt, wenn es um die Bereitstellung von Inhalten für verschiedene Plattformen geht. Dank seiner API-basierten Architektur ist Pimcore in der Lage, jedem Nutzer das bestmögliche Erlebnis zu bieten, unabhängig davon, ob er Inhalte von Mobiltelefonen, Tablets oder per E-Mail konsumiert. Das macht Pimcore zu einer echten Content-as-a-Service-Plattform, die nur auf die bestmögliche Nutzererfahrung ausgerichtet ist.

Leistungsstarke Analytik

Je mehr Nutzer die Plattform verwenden, desto leistungsfähiger wird Pimcore. Die fortschrittliche Datenerfassung ermöglicht es Ihnen, Nutzerprofile zu erstellen und Inhalte basierend auf früherem Verhalten oder Vorlieben anzuzeigen. Dies wird die Effektivität Ihrer Kampagnen enorm verbessern und zu besseren Konversionen führen.

Adobe Experience Manager

Adobe ist ein Unternehmen, das man nicht vorstellen muss. Neben einer Fülle von Tools, die wir täglich nutzen, verfügt das Unternehmen auch über eine sehr leistungsfähige Plattform für digitale Erlebnisse. Hier ist, was es zu einer guten Wahl macht:

Leistungsstarke Content-Management-Suite

Adobe Experience Manager bietet Ihnen eine enorme Leistungsfähigkeit, ist aber in eine intuitive Benutzeroberfläche verpackt. Das bedeutet, dass alle Funktionen auch für fortgeschrittene Entwickler zur Verfügung stehen, aber auch Laien werden sie nicht überfordert sein.

Diese Plattform eignet sich hervorragend für die schnelle Entwicklung von Inhalten. Mit Experience Content Fragments können Sie Inhalte ganz einfach auf jede Benutzergruppe zuschneiden, ohne jedes Mal alles ändern zu müssen. Erweiterte Analysen zeigen Ihnen in Echtzeit, welche Art von Inhalten gut ankommt, sodass Sie nicht mehr raten müssen.

Und da AEM für alle Kanäle geeignet ist, werden alle Ihre Kreationen auf jeder Plattform so angezeigt, wie Sie es beabsichtigt haben.

Flexible App-Entwicklung

AEM verfügt über eine hervorragende Modern App Experiences-Suite, mit der Sie Apps für verschiedene Plattformen auf einfache und dennoch hochgradig anpassbare Weise erstellen können. Das bedeutet, dass Sie immer noch maßgeschneiderte Erlebnisse für jede Plattform bereitstellen können, auf der Sie etwas zeigen möchten, und zwar problemlos, indem Sie Inhalte in großem Umfang bereitstellen.

Schneller Einsatz

Da Adobe von Anfang an ein komplettes Werkzeugset und leistungsstarke, sofort einsetzbare Kernkomponenten bereitstellt, können Sie Ihr Projekt in kürzester Zeit starten.

Außerdem gibt es viele Website-Vorlagen und einen praktischen Erstellungsassistenten, der Ihnen den Einstieg erleichtert. Danach können Sie Ihre Tools selbst auswählen und alles nach Ihren Wünschen anpassen.

AEM bleibt jedoch flexibel - wenn etwas Unvorhersehbares passiert oder Sie feststellen, dass Sie Ihren Workflow aktualisieren müssen, können Sie die Dinge unterwegs ändern. Die Kernfunktionen von AEM sind jedoch sehr umfangreich und werden den meisten Unternehmen in absehbarer Zukunft gute Dienste leisten.

Wirklich kanalübergreifende Fähigkeiten

Adobe garantiert, dass alle mit AEM erstellten Inhalte unabhängig vom Zugriffspunkt des Anwenders in optimaler Form zur Verfügung stehen. Ihre einzige Sorge sollte es sein, die bestmöglichen Inhalte zu erstellen, und AEM stellt sicher, dass sie dem Benutzer genau so bereitgestellt werden, wie Sie es wollten.

Das bedeutet, dass die Adobe-Plattform für digitale Erlebnisse eine perfekte Option für die Erstellung wiederverwendbarer Inhalte und für die schnelle Entwicklung von Inhalten ist. Sie verschwenden keine Zeit mit dem Bearbeiten und Optimieren von Inhalten und dem ständigen Überprüfen, wie sie auf verschiedenen Plattformen aussehen und sich anfühlen.

Schlussfolgerung

Wie Sie sehen, haben DXPs viele Vorteile und werden wahrscheinlich bald traditionelle CMS ersetzen. Welche Digital Experience Management-Plattform für Sie die richtige Option ist, hängt in erster Linie von Ihren aktuellen Geschäftsanforderungen und zukünftigen Zielen ab.

Um sicherzustellen, dass Sie die richtige Grundlage für Ihr zukünftiges Wachstum schaffen, ist es am besten, einen DXP-Berater zu beauftragen. Denken Sie daran, dass die von Ihnen gewählte Plattform die Art der Erfahrung, die Sie den Nutzern bieten, bestimmt und sich direkt auf deren Reise und schließlich auf die Konversionen auswirkt. Wählen Sie daher mit Bedacht - es ist viel einfacher, sich frühzeitig für die richtige Grundlage zu entscheiden, als später Geld, Zeit und Nerven zu verschwenden, wenn Sie Ihre Wahl bereuen.

Teilen Sie
Mehr von Aleks Basara - Berater für Headless CMS und Headless Commerce
Headless

Jamstack erklärt

Der JAMstack ist eine neue Art der Entwicklung von Websites und Anwendungen, die sich auf die Bereitstellung schneller und skalierbarer digitaler Erlebnisse konzentriert.
Aleksandar Basara 2 Minuten lesen

Sehr gut! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.

Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.

Sie haben sich erfolgreich bei Aleks Basara - Berater für Headless CMS und Headless Commerce angemeldet.

Erfolgreich! Prüfen Sie Ihre E-Mail auf einen magischen Link zur Anmeldung.

Erfolgreich! Ihre Rechnungsdaten wurden aktualisiert.

Ihre Rechnung wurde nicht aktualisiert.